Show-Tagebuch 2018

Ihr konntet nicht dabei sein?

Kein Problem, so war es auf

unseren Gigs.

 

05. Mai 2018 - Hoffnungsträger Newcomercontest - Hanau

Der Hoffnungsträger Newcomercontest am 04. und 05 Mai in Hanau, wo fangen wir an?
Vor eininger Zeit haben wir, wie man es als Band eben so macht, uns per Backstage Pro auf diesen Gig beworben. Zu unserer Überraschung kam recht fix eine Antwort samt Einladung zu einem Besprechungstermin. Dieser fand am 17. April im Jubikuz Hans Bröckler, demnach am späterem Veranstaltungsort selbst statt. Wir wurden herzlich empfangen und es wurden alle Fragen zum Verlauf des Wettbewerbes, der Bewertung und dem ganzen Drumherum beantwortet. Für uns war erstmal eines wichtig: Lieder für ein 20 minütiges Set auswählen, denn mehr Spielzeit werden wir nicht haben, schließlich wurden auch 12 Bands auf 2 Abende verteilt.  Bei unserer Fülle an Liedern keineswegs ein leichtes Unterfangen, spielen wir mehr Lieder von der EP. oder lieber mehr neue? Nehmen wir softere Songs oder härtere, versuchen wir eine breitere Masse anzusprechen oder machen wir einfach unser Ding?
Die Entscheidung war dann doch gar nicht so schwer, bereits auf dem Heimweg hatten wir fünf bzw. sechs Lieder auserkoren, je nachdem wie wir mit der Zeit zurechtkommen.

In den Wochen vor dem Contest wurden diese Lieder akribisch geprobt, die Zeit wurde gestoppt, neue Showelemente wurden geplant, doch eigentlich gilt: wir sind junge Musiker, wir haben Spaß an dem was wir tun und schließlich wollen wir uns präsentieren und nicht eine durchgeplante, erfundene Version unserer Selbst, demnach wurde zwar der grobe Ablauf geplant, doch nicht wie bei vielleicht manch anderen Bands bzw. irgendwelchen Popstars jeder Schritt durchinziniert. Wenn bei uns einer Bock hat vom Schlagzeug zu springen, Mikros zu tauschen, von der Bühne runter zu den Fans zu gehen, eine witzige, ernste oder emotionale Ansage zu machen, dann tut man das einfach!

Gut vorbereitet fuhren wir also am 05. Mai gemeinsam zum Soundcheck gegen 16:00 Uhr nach Hanau, doch nicht ohne am Vorabend selbst als Gäste dabei gewesen zu sein. Solch geile Veranstaltungen gehören schließlich unterstützt, außerdem waren auch echt geile Bands am Start.

Wir luden unsere Autos aus, parkten sie sicher im Parkhaus, checkten die Lage, fanden einen prallgefüllten Kühlschrank im Backstage, bauten unseren Stand auf und setzten uns in die Sonne. Bis zum Soundcheck war noch Zeit, wir unterhielten uns mit unseren Mitmusikern, wurden von den Moderatoren ausgefragt, sodass sie uns später "ordentlich" anmoderieren können und selbst vorzügliches Mittagessen wurde für uns zubereitet.

Einen professionellen Soundcheck später saßen wir wieder draußen, bis von 19:00 Uhr an, langsam aber sicher die Zuschauer kamen, darunter natürlich auch einige von euch, unseren Fans.

Dann um 20:00 Uhr fing das Spektakel an, unsere Kollegen, die Blockhelden legten vor, 20 Minuten + Umbaupause später, waren Unsigned an der Reihe, danach Juicy Roadkill und dann gegen 21:45 Uhr wir. 

"Kommt mit uns!" als Starter, sofort gefolgt von "Es wird Zeit". Erstes Gefühl nach zwei Songs: geil!, nächster Gedanke "das Publikum braucht was zu trinken", denn als nächstes steht das "Trinklied" an und der Gedanke darauf "schnell die eine Ansage machen, die Zeit läuft uns sonst davon". Als vierten Song spielten wir "Lebe dein Leben" und schon standen wir vor dem Ende unseres Sets. Auf die Zeit geschissen, wurde sich die Zeit genommen noch eine Ansage zu machen, denn bei dieser tollen Community muss man sich öffentlich bedanken, ohne sie hätte es keine Bühne an diesem Abend gegeben. Letzter Song "Chapeau Berlin", auf jeden Fall unsere Nummer mit dem größten Pogogehalt an diesem Abend, Konfetti natürlich inklusive! Wir wären sonst nicht uNNamed ;)! Als sechsten Song hätten wir "Perfekt" gespielt, doch die Zeit hat einfach nicht gereicht, dann doch lieber kurz durchatmen, einen Schluck trinken können.

Schneller Abbau und schon gings weiter mit dem Programm. All Inn rockten nach uns die Bühne, gefolgt von Grey Fries und den Abschluss machten Sin of Escape.

Die Bekanntgabe der Bands, die weiterkommen war für 00:15 angesetzt. Die Entscheidung fiehl der siebenköpfigen Jury, u.a. aus den Gewinnern des Vorjahrs bestehend schwer, das sagten sie auch und der Beweis war wohl, dass sie erst gegen 1:00 Uhr aus der Besprechung kamen.

Wir haben es leider nicht geschafft, doch es hat verdammt Spaß gemacht. Wir haben neue Mitmusiker kennengelernt, wurden von einem professionellem Team beherbergt und speichern diese Erfahrung 100% positiv ab!


Wir bedanken uns an dieser Stelle erneut bei dem Team des Newcomercontests, so einen Aufwand zu betreiben, damit junge Musiker eine Bühne haben sich zu präsentieren ist alles - nur nicht selbstverständlich! Wir danken auch Alex von den Blockhelden, der die meisten der tollen Bilder von unserem Auftritt geschossen hat und wir bedanken uns bei Juicy Roadkill, die spontan unsere Konfettisauerei aufkehrten. Euch, unsere Fans vergessen wir auch nicht, ohne euch wäre es nie das Selbe, weder unser Auftritt noch das Feiern, in diesem Fall vor der Bühne, zu der Musik der anderen Bands. 


Checkt die anderen Teilnehmer auch aus, vom Singer-Songwriter zum Alternative Rock war alles dabei und jeder von uns vier hat wahrschleinlich seinen persönlichen Favouriten, so heißen sie: 

Systemsprung, Polaroid, Casual Friday, Leyla Trebbien & Band, Thursday in March, V.E.R.S.U.S., Blockhelden, Unsigned, Juicy Roadkill, All Inn, Grey Fries (meine Favouriten) & Sin of Escape

eure Chaoten von uNNamed






    
Druckversion Druckversion | Sitemap
© uNNamed